Me

I haven ́t been on top of Mount Everest (8.848 meter or 29,029 ft) above sea level, nor have I competed in the Death Valley Marathon (217,26 km or 135 Mile). I haven ́t dove to deepest part of the

world ́s oceans, Marian Trench (11.034 meter or 6.831 miles under the sea surface) in the pacific ocean, but I travelled to far places and spots in this world for clients and myself, to create pictures.

 

It ́s a personal attitude and passion to get down to the photographic nerv in every project I endeavor, investing all my energy and creativity. It turns into „my project.“

 

Despite all the technical options, potential, resources, creativity and teamwork, it is my personal intention and very important for me to get close on set, having a close look at someones soul, to create real moments. These moments are real moments, these pictures are more than for commercial usage. These pictures are personal and real!

 

Storytelling in a creative way, with all the visual options, no matter how - sharing it with the media - makes my heart go thump thump. As much as the professional acknowledgement is important and matters, this makes my soul sing. I believe in, that „eyes can feel“ and beauty can be everywhere and in anything. I keep my eyes open and to be as curious as a child.

 

 

I am always transparent, and I believe deeply in teamwork. A close collaborative way of working in a reliable team creates a very

special kind of energie and workflow, which never ever can be found in other branches. Every team leaves an unique fingerprint within myself. Therefore is every result exceptionally and one of a kind. I expect from myself and my Team every day „the Best“, nothing more or less.

 

I believe in that!

 

Eyes can feel! (Rainer Zola)

 

Me

Ich war weder auf dem Gipfel des Mount Everest (8.848 Meter oder 29,029 Fuss über dem Meeresspiegel), noch bin ich beim Death Valley Marathon 217,26 km (135 Meilen) an den Start gegangen. Ich bin auch nicht an die tiefste Meeresstelle, den Mariannengraben (11.034 Meter oder 6.831 Meilen unter dem Meeresspiegel) im Pazifischen Ozean getaucht, aber ich bin für meine Kunden und für mich an vielen weit entfernten Orten und Plätzen auf dieser Welt gewesen, um Fotos zu produzieren.

 

Es ist eine persönliche Einstellung und Leidenschaft, bei jedem Projekt den fotografischen Nerv zu treffen und jedes Projekt, in welches ich meine Energie investiere, zu meinem Projekt zu machen.

 

Trotz all der technischen Möglichkeiten, Potenziale, Ressourcen, Kreativität und Teamwork ist es mir persönlich wichtig, eine Art von seelischer Nähe und Echtheit am Set zu erzielen um echte Momente zu bekommen. Diese Momente sind ganz besondere Momente. Diese Fotos dienen für mich im eigentlichen Sinne keinem kommerziellen Zweck. Diese Fotos sind mehr, diese Fotos sind persönlich und echt!

 

Auf diese kreative Art und Weise in der Medienwelt Geschichten zu erzählen, lässt mein Herz höher schlagen. So wichtig wie die Anerkennung von professioneller Seite lässt dies meine „Seele tanzen“. Ich glaube daran, dass „Augen fühlen können“ und Schönheit überall und in allem sein kann, deshalb gehe ich mit offenen Augen durch die Welt und schaue mit der Neugier von Kinderaugen auf die Dinge.

 

Ich bin immer transparent und ein überzeugter Team Player. Eine enge, gemeinschaftliche Zusammenarbeit in einem verlässlichen Team kreiert eine ganz besondere Art von Energie, welche in dieser Form in keiner anderen Branche existiert. Jedes Team hinterlässt bei mir einen individuellen Fingerabdruck. Daher ist auch jedes Resultat auf seine Art besonders und einzigartig. Ich erwarte von mir und meinem Team, dass wir jeden Tag das Beste geben, nicht mehr und nicht weniger.

 

Daran glaube ich!

 

Augen können fühlen! (Rainer Zola)